Technisches SEO - Was ist das und wie kann ich es verbessern?

15. September 2022
Technisches SEO

Einführung

Technisches SEO ist eine der Komponenten, die wir als Experten für Suchmaschinenoptimierung (SEO) berücksichtigen. Viele Menschen denken, dass sie ihre Websites einfach auf den ersten Seiten von Google platzieren können, aber das ist nicht ganz richtig. In diesem Artikel erfährst du, was technisches SEO ist und warum es so wichtig ist.

Grundlagen: Was ist technisches SEO?

Technisches SEO ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Suchmaschinenoptimierungsstrategie. Ohne eine optimale technische Umsetzung ist es schwierig, in den Suchergebnissen weit nach vorne zu kommen – egal wie gut deine Inhalte auch sind.

Aber was ist denn nun technisches SEO? Ganz einfach: Es geht um all die technischen Aspekte, die mit der Suche und dem Suchergebnis zusammenhängen. Dazu gehören zum Beispiel die Ladezeit einer Seite, die Struktur der URL, die Verwendung von Meta-Tags oder die Reduzierung von Duplicate Content.

Technisches SEO ist also ein sehr breites Feld. Manchmal kann es ein wenig erschreckend wirken und man fragt sich, wo man überhaupt anfangen soll. Aber keine Sorge, wir helfen dir gerne weiter. In unserem Blog findest du zahlreiche Artikel und Tipps zum Thema technisches SEO. Also, nimm dir ein bisschen Zeit und informiere dich – es lohnt sich!

Warum ist technisches SEO so wichtig?

technisches SEO
technisches SEO

Technisches SEO ist die Kunst, deine Website für die Suchmaschinen so einzurichten, dass sie besser rankt. Das klingt einfacher, als es ist. Aber wenn du es richtig machst, kann es dich vor einer Menge Probleme bewahren und dir dabei helfen, bessere Rankings und mehr Traffic zu erzielen. Hier sind 9 Gründe, warum du technisches SEO ernst nehmen solltest.

  1. Suchmaschinen sind immer auf der Suche nach den besten Ergebnissen
    Wenn du eine Suche auf Google eingibst, möchtest du die besten Ergebnisse sehen, oder? Die Suchmaschinen arbeiten ständig daran, ihren Nutzern die besten Ergebnisse zu liefern. Dafür nutzen sie komplexe Algorithmen, die ständig aktualisiert werden. Wenn du also nicht auf dem neuesten Stand bist, wirst du nicht so gut ranken.
  2. Suchmaschinen sind nicht perfekt
    Die Suchmaschinen sind nicht perfekt und machen ab und zu Fehler. Wenn sie einen Fehler machen, kann das für deine Website fatal sein. Wenn du also ein technisches Problem auf deiner Website hast, kann es sein, dass die Suchmaschine es nicht bemerkt und du dadurch schlechter rankst.
  3. Die Suchmaschinen ändern ihre Algorithmen ständig
    Die Suchmaschinen ändern ihre Algorithmen ständig. Das bedeutet, dass die Regeln, nach denen deine Website bewertet wird, immer wieder geändert werden. Wenn du also nicht auf dem neuesten Stand bist, wirst du nicht so gut ranken.
  4. Es gibt viele verschiedene Arten von SEO
    Es gibt viele verschiedene Arten von SEO. Du musst also nicht nur technisches SEO beachten, sondern auch andere Arten, wie zum Beispiel On-Page-SEO und Off-Page-SEO. Wenn du dich nur auf eine Art konzentrierst, wirst du nicht so gut ranken.
  5. Technisches SEO ist komplex
    Technisches SEO ist komplex. Es gibt viele verschiedene Faktoren, die deine Rankings beeinflussen. Wenn du einen Fehler machst, kann das schwerwiegende Folgen haben.
  6. Es gibt viele technische Fehler, die deine Rankings beeinflussen
    Es gibt viele technische Fehler, die deine Rankings beeinflussen. Zum Beispiel kann ein Fehler in der robots.txt-Datei dazu führen, dass Suchmaschinen deine Website überhaupt nicht indexieren. Oder wenn du ein 301-Redirect einrichtest, kann es sein, dass die Suchmaschine die neue Seite nicht findet.
  7. Technisches SEO ist zeitaufwändig
    Technisches SEO ist zeitaufwändig. Die Suchmaschinen ändern ihre Algorithmen ständig, was bedeutet, dass du deine Website ständig überwachen und anpassen musst. Wenn du keine Zeit hast, dich um deine Website zu kümmern, wirst du nicht so gut ranken.
  8. Es gibt viele Konkurrenten
    Es gibt viele Konkurrenten. Wenn du nicht auf dem neuesten Stand bist, wirst du von deinen Konkurrenten überholt.
  9. Technisches SEO ist wichtig
    Technisches SEO ist wichtig. Wenn du nicht auf dem neuesten Stand bist, wirst du nicht so gut ranken und kannst deinen Traffic verlieren.

Du brauchst Hilfe oder Unterstützung?

Verbesserungsmöglichkeiten

technisches SEO verbessern
technisches SEO verbessern

1. Keyword-Recherche

Die Keyword-Recherche ist einer der wichtigsten Aspekte bei der Suchmaschinenoptimierung. Dabei geht es darum, die passenden Keywords für deine Website zu finden. Diese Keywords sollten im Titel, in der Meta-Description und auf der Website selbst verwendet werden.

2. On-Page-Optimierung

On-Page-Optimierung bezieht sich auf alle Maßnahmen, die auf der eigenen Website durchgeführt werden, um das Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern. Dazu gehört zum Beispiel die Optimierung der Title-Tags und der Meta-Descriptions.

3. Linkbuilding

Linkbuilding ist ein weiterer wichtiger Aspekt der Suchmaschinenoptimierung. Dabei geht es darum, externe Links von anderen Websites auf die eigene Website zu bekommen. Dies hilft nicht nur, das Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern, sondern auch die Sichtbarkeit der eigenen Website zu erhöhen.

4. Mobile Optimierung

Mobile Optimierung bezieht sich auf die Optimierung der eigenen Website für mobile Endgeräte. Dabei sollte die Website so gestaltet sein, dass sie auf allen gängigen Smartphones und Tablets gut lesbar ist.

5. Website-Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit einer Website ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung. Google bevorzugt Websites, die schnell laden. Dafür solltest du unter anderem sorgen, dass die Bilder auf deiner Website optimiert sind.

6. Sicherheit

Sicherheit ist ein weiterer wichtiger Aspekt der Suchmaschinenoptimierung. Google bevorzugt Websites, die mit einer SSL-Verschlüsselung gesichert sind. Diese Verschlüsselung sorgt dafür, dass die Daten, die auf deiner Website übertragen werden, sicher sind.

7. Fehlerbehebung

Fehlerbehebung bezieht sich auf alle Maßnahmen, die darauf abzielen, Fehler auf der eigenen Website zu beheben. Dazu gehört zum Beispiel die Behebung von 404-Fehlern.

8. Überwachung und Kontinuität

Überwachung und Kontinuität sind wichtig, um das Ranking der eigenen Website in den Suchmaschinen zu verbessern und zu halten. Dafür solltest du regelmäßig die Google Search Console überprüfen und deine Website weiter optimieren.

Fazit

Technisches SEO ist ein wichtiger Aspekt der Suchmaschinenoptimierung. Durch die Optimierung der eigenen Website kannst du das Ranking in den Suchmaschinen verbessern und so mehr Besucher auf deine Website bringen.

Weitere Beiträge:
Sie haben Fragen? Fordern Sie einen Rückruf an:
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram