Webdesign Agentur

Ihre Agentur für professionelles Webdesign

Unsere Expertise, Ihr digitaler Vorsprung: Wir gestalten Websites und Onlineshops, die Geschäftsziele verwirklichen.
Lassen Sie uns Ihr Projekt besprechen!

Was ist Webdesign?

Webdesign geht weit über die bloße Gestaltung Ihrer Webseite hinaus. Es umfasst die sorgfältige Planung, Anordnung und Organisation von Inhalten, sodass diese für Besucher leicht zugänglich sind. Dabei steht sowohl die visuelle Ästhetik als auch ein funktionales Design im Vordergrund, das das Nutzererlebnis auf der gesamten Besucherreise optimiert.

Ein zentraler Punkt im heutigen Webdesign ist die Responsivität. Darunter versteht man die Entwicklung dynamischer Websites, die sich je nach Gerät und Bildschirmgröße der Nutzer (z.B. Mobilgeräte, Apps, Tablets, Desktops usw.) anpassen. Dies gewährleistet einen barrierefreien Zugang über alle Geräte und Plattformen hinweg.

Responsive Webdesign auf Tablet und Smartphone
Das Ziel des Webdesigns ist, eine ästhetisch ansprechende und benutzerfreundliche Seite zu gestalten, die Besucher gezielt zu erfolgreichen Aktionen leitet.

Die Unterschiede von Webdesign und Webentwicklung

Verschiedene Ziele

Webdesign konzentriert sich auf das Erscheinungsbild, die visuelle Gestaltung, die Benutzeroberfläche und das Erlebnis, während die Entwicklung einer Website sich auf die Struktur und das Fundament konzentriert.

Arbeitsweise

Webdesign ist der Ausgangspunkt für die Entwicklung von Websites, bei dem viele Webdesigner eine Skizze basierend auf einer Idee erstellen, und dann Webentwicklungsexperten diese Idee mittels Codierung in die Struktur einer Website umwandeln.

Herausforderungen

Webdesign ist weniger technisch, während die Webentwicklung eine äußerst technische Aufgabe darstellt.

Webdesign VS. Webentwicklung

Webdesign umfasst die visuelle Gestaltung, Funktionalität und Anordnung Ihrer Online-Präsenz. Webentwicklung hingegen fokussiert sich auf die Errichtung und nachhaltige Betreuung der technischen Infrastruktur Ihrer Webseite.

Webdesign besteht aus:

  • Nutzererfahrung (UX): Hier geht es darum, die Erfahrung für die Benutzer so einfach und unkompliziert wie möglich zu gestalten, indem es ihnen leichter gemacht wird, zu finden, was sie suchen.
  • Benutzeroberfläche (UI): Dies bezieht sich auf die Gestaltung jeder einzelnen Seite, bei der jede Interaktion zählt und die Benutzerfreundlichkeit der Website erhöht wird. Sie definiert, wie ein Besucher mit Ihrer Website interagiert.
  • Das visuelle Erscheinungsbild Ihrer Website: Dies umfasst das Gesamtdesign und die visuelle Anziehungskraft der Website sowie deren Aussehen und Gefühl. Hierbei werden Aspekte von UX und UI sowie vieles mehr berücksichtigt.

UI - UX und Visuelles Design Venn-Diagramm

Für diese Aufgaben ist ein fortgeschrittenes Verständnis von HTML, CSS, Design, Wireframing, Prototyping, Userjourney-Mapping, Webzugänglichkeit, Designprinzipien und -theorien sowie Design-Tools erforderlich.

Webentwicklung enthält:

  • Frontend-Entwicklung: Auch als Client-seitige Entwicklung bekannt, handelt es sich um das Codieren der visuellen Elemente einer Website, die für die Besucher sichtbar sind. Die Frontend-Entwicklung steht in enger Verbindung zur Webgestaltung.
  • Backend-Entwicklung: Auch als serverseitige Entwicklung bekannt, beinhaltet das Erstellen und Codieren des Backends der Website, das für die Website-Besucher nicht sichtbar ist.
  • Full-Stack-Entwicklung: Hierbei werden alle wichtigen Aspekte der Webentwicklung abgedeckt, einschließlich Frontend und Backend.

Frontend Backend und FullStack Venn-Diagramm

Webentwicklung erfordert Kenntnisse in Programmiersprachen wie PHP, JavaScript, CSS, HTML und mehr sowie ein tiefes Verständnis für Datenbankverwaltung, Tests, Debugging, Serververwaltung, Content-Management-Systeme (CMS), Suchmaschinenoptimierung (SEO) und vieles mehr.

Warum ist Webdesign so wichtig?

Webdesign geht weit über das äußere Erscheinungsbild Ihrer Webseite hinaus. Dies spielt aus folgenden Gründen eine bedeutende Rolle:

1. Erster Eindruck

Eine Studie von Gesundheits-Websites ergab, dass bis zu 94 % des ersten Eindrucks einer Website designbezogen sind und nur 6 % der Menschen sich direkt nach dem ersten Aufruf auf den Inhalt Ihrer Website konzentrieren oder ihn wahrnehmen. Dies steht im Einklang mit einer Umfrage aus dem Jahr 2021, bei der 79 % der Befragten angaben, dass sie Bilder und Farben auf der Website eines Unternehmens schätzen, wenn sie visuelle Elemente bewerten:

Beliebte visuelle Elemente auf Unternehmenswebsites - Webdesign Agentur lead.online

Der erste Eindruck einer Website hängt unmittelbar mit dem Design zusammen, da dieser Eindruck augenblicklich entsteht. Er bildet sich unbewusst. Eine Studie ergab, dass Meinungen zum Design einer Website bereits in nur 17 Millisekunden gebildet werden.

Mit einer ansprechenden und ästhetisch gestalteten Website ist es wahrscheinlicher, dass die Menschen weiterlesen. Andernfalls werden sie abspringen.

Ein großartiger erster Eindruck, der dazu führt, dass Besucher auf Ihrer Website bleiben, entsteht durch ein herausragendes Webdesign, und das macht es entscheidend.

2. Markenimage

Es mag offensichtlich klingen, aber die Art und Weise, wie Ihre Website gestaltet ist, hat einen erheblichen Einfluss auf Ihr Gesamtunternehmensimage, Ihre Glaubwürdigkeit und Ihr Vertrauen. Ihre Website ist das Aushängeschild Ihres Unternehmens. Der erste Eindruck einer Website entsteht in nur wenigen Sekunden und wirkt sich auf das Markenimage und die öffentliche Wahrnehmung aus.

Die Art und Weise, wie Ihre Website aussieht, schafft eine anfängliche Vorstellung von Ihrer Marke.

Diese Studie zeigt, dass Webdesign einen signifikanten Einfluss auf das Markenimage hat, das sich wiederum auf Glaubwürdigkeit und Vertrauen auswirkt. Mehrere Studien der Stanford-Universität ergaben, dass 75 % der Menschen sagen, dass sie die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens anhand seines Website-Designs beurteilen. Eine Umfrage ergab, dass 50 % der Verbraucher der Ansicht sind, dass das Webdesign für die Gesamtmarke entscheidend ist:

Umfrage - Webdesign wichtig für das Markenimage

Ihre Marke dreht sich darum, was die Menschen darüber empfinden. Dieses Gefühl entwickelt sich auf verschiedene Weisen, wobei das Webdesign eine Schlüsselrolle spielt. Dies beschränkt sich nicht nur auf das visuelle Erscheinungsbild, sondern geht darüber hinaus und umfasst die Benutzererfahrung und die Interaktion.

Jede Interaktion, die ein potenzieller Benutzer mit Ihrer Website hat, ist mit Ihrer Markenwahrnehmung verknüpft und beeinflusst Ihr Markenimage (positiv oder negativ). Stellen Sie sicher, dass es positiv ist.

3. Nutzererfahrung (UX)

Das Webdesign treibt die Nutzererfahrung (UX) voran, und das ist ein zentraler Grund, warum Design von Bedeutung ist. Die Nutzererfahrung (zusammen mit dem Design der Benutzeroberfläche) bildet das Rückgrat Ihres Unternehmens. Sie macht Ihre Website für alle Webbrowser zugänglich und hilft Ihren Kunden dabei, ihre Ziele einfach und schnell zu erreichen:

Die 6 Elemente der Nutzererfahrung (UX)

In der Infografik "6 Elemente von UX-Design" verbinden sich konsistente Designprinzipien mit einer klaren Informationsarchitektur. Usability gewährleistet eine reibungslose Navigation, ergänzt durch tiefe Einblicke aus der User Research. Abgerundet wird dies durch strategisch präsentierte Inhalte und ein ansprechendes Interface-Design.

Eines der besten Dinge an der Nutzererfahrung ist, dass sie einen immensen "Return of Invest"(ROI) bietet. Forschungen von Forrester zeigen, dass der ROI für gute Nutzererfahrung bei führenden Unternehmen bei erstaunlichen 9.900% liegt. Dies bedeutet, dass ein großartiges Webdesign mit erstklassiger Nutzererfahrung eine enorme Rendite für Ihr Unternehmen verspricht.Nehmen Sie das keineswegs auf die leichte Schulter.

4. Einzigartigkeit

Webdesign verleiht Ihrem Unternehmen eine einzigartige Identität. Es lässt Ihre Website und Ihre Marke aus der Masse herausstechen. Sie legen die Farbschema Ihrer Marke, den Schriftstil, die Bildereinstellungen, die Regeln für den Whitespace und alles, was mit Design und Benutzererfahrung zu tun hat, fest. Dies verleiht Ihrer Marke ihre einzigartige Identität.

Die Einzigartigkeit macht Ihre Website, Ihre Produkte und Ihr Unternehmen unvergesslich und erkennbar. Sie möchten doch nicht, dass Ihre Website wie Tausende andere Websites aussieht, oder? Das ist ein Grund, warum Sie sich für individuelles Webdesign entscheiden sollten, denn Ihre Website sieht wirklich einzigartig aus (dazu unten mehr).

Ein Schlüssel dazu, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, damit Besucher Ihre Website nicht verlassen, besteht darin, Ihre Website anders zu gestalten.

5. Basis für SEO

Die Gestaltung der Website selbst ist zwar kein Rankingfaktor für Suchmaschinen, aber viele Variablen und Elemente innerhalb des Designs Ihrer Website sind entscheidende Rankingfaktoren, wie:

  • Geschwindigkeit der Website
  • Responsive Gestaltung
  • Navigation und Struktur
  • Größe und Format der Medien
  • Benutzererfahrung

Die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus ist der wichtigste Rankingfaktor, der nicht nur die Sichtbarkeit in Suchergebnissen beeinflusst, sondern auch die Absprungrate, Konversionen und insgesamt die Nutzererfahrung. Eine Website, die in fünf Sekunden geladen wird, hat eine über 5-fach höhere Absprungrate als eine Website, die in einer Sekunde lädt:

Ladezeit und Absprungrate - Zusammenhang. Webdesign Agentur lead-online.de

Wie schnell Ihre Website geladen wird, hängt direkt mit dem Website-Design zusammen. Zum Beispiel die Verwendung von CSS, Bildern, sauberem Code und die Einhaltung der neuesten Website-Design-Praktiken, die die Seitengeschwindigkeit verbessern.

Eine responsive Gestaltung ist ein weiterer wesentlicher Rankingfaktor, der sicherstellt, dass sich das Design Ihrer Website dynamisch ändert, wenn sie von verschiedenen Geräten und Browsern aus aufgerufen wird.

Webdesign Elemente

Es ist von entscheidender Wichtigkeit, die verschiedenen Bausteine einer Website in ihrer ganzen Tiefe zu erfassen, damit wir uns auf diejenigen konzentrieren können, die im Einklang mit unserer Unternehmensphilosophie und Vision stehen.

Die beiden primären Gestaltungselemente lassen sich in das Visuelle und das Funktionale unterteilen. Jedes dieser Elemente verfügt über zahlreiche Unterbestandteile und Komponenten. Lassen Sie uns genauer betrachten, wie diese beiden Aspekte die Webgestaltung beeinflussen und welche Bedeutung sie tragen:

1. Visuelle Elemente

Hier handelt es sich um die Bestandteile einer Website, die mit visuellen Aspekten zusammenhängen. Die visuellen Elemente sind die Grundlagen von Kunst und Design und dienen der visuellen Kommunikation. Sie werden zur Gestaltung und Definition der Benutzererfahrung (UX) verwendet.

Zu den visuellen Elementen gehören:

  • Farbe
  • Linie
  • Form
  • Wert
  • Struktur
  • Raum
  • Textur

Diese Elemente helfen dabei, die visuelle Gestaltung Ihrer Website zu definieren. Sie müssen nicht alle diese Elemente verwenden. Es geht darum, die richtige Mischung von visuellen Komponenten zu finden, die die Aufgabe erfüllt.

Grundsätzlich werden Sie die meisten dieser visuellen Elemente verwenden, da es sich um die Grundlagen handelt.

2. Funktionale Elemente

Diese gestalterischen Bausteine dienen dazu, verschiedene Funktionalitäten auf Ihrer Website zu kreieren und zu definieren. Alles, was jenseits des Visuellen liegt, sollte idealerweise eine funktionale Komponente sein, die auf Ihrer Website eine konkrete Aufgabe erfüllt.

Zu den funktionalen Elementen gehören:

  • Seitenlayout
  • Navigationsstruktur der Website
  • Geschwindigkeit
  • Nutzererlebnis
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Diese Bestandteile sind ebenso (wenn nicht sogar wichtiger) von Bedeutung wie die visuellen Gestaltungselemente. In Kombination schaffen sowohl die visuellen als auch die funktionalen Komponenten eine herausragende Website, die nicht nur visuell ansprechend ist, sondern auch wie erwartet funktioniert.

Individuelles Webdesign vs. Website-Vorlagen

Sollten Sie sich für individuelles Webdesign entscheiden oder lieber eine bestimmte Website-Vorlage wählen und sofort loslegen?

Die richtige Wahl hängt von Ihren Anforderungen ab, da beide Optionen Vor- und Nachteile haben. Lassen Sie uns sehen, wie sich individuelles Webdesign im Vergleich zu Website-Vorlagen in Bezug auf wichtige Faktoren schlägt:

1. Anpassungen

Im Bereich des Webdesigns ist die Anpassungsfähigkeit ein entscheidendes Merkmal, das bei der Wahl zwischen einer Webdesign Agentur für ein individuelles Webdesign und vorgefertigten Website-Vorlagen berücksichtigt werden sollte.

Individuelle Webgestaltung durch eine Webdesign Agentur:

  • Maßgeschneiderte Gestaltungsmöglichkeiten
  • Direkter Code-Zugriff
  • Fortlaufende Optimierungen nach aktuellen Trends
  • Problemlose Erweiterbarkeit mit Zusatzfunktionen je nach CMS

Website-Vorlagen:

  • Eingeschränkte Gestaltungsfreiheit
  • Meist fehlender Code-Zugriff
  • Nutzerfreundlich für Basis-Anpassungen
  • Eventueller Bedarf an Fachpersonal für erweiterte Anpassungen

Ein individuelles Webdesign schenkt Ihnen eine vollständige Kontrolle und Flexibilität über die Gestaltung Ihrer Website. Hier können Sie Funktionen, Elemente und visuelle Details nach Ihren spezifischen Anforderungen gestalten und integrieren. Ein entscheidender Vorteil ist, dass die Anpassung nicht nur auf das ursprüngliche Design beschränkt ist. Mit dem vollen Zugriff auf den Quellcode können Sie Ihre Website kontinuierlich anpassen und weiterentwickeln, was besonders nützlich ist, wenn neue Anforderungen oder Trends auftauchen. Ebenso erleichtert der Quellcodezugang die Integration von Plugins und Skripten, was je nach dem verwendeten CMS, eine nahtlose Erweiterung der Funktionalitäten ermöglicht.

Im Gegensatz dazu stehen Website-Vorlagen oder -Themes, die in ihrer Anpassungsfähigkeit begrenzt sind, da der Quellcode oft nicht zugänglich ist. Zwar bieten sie eine benutzerfreundliche Oberfläche für grundlegende Anpassungen, doch die Möglichkeiten sind hier eher eingeschränkt. Zum Beispiel können neue Menüs oder funktionale Elemente nicht immer hinzugefügt werden. Auch wenn Website-Builder die Anpassung von Templates erleichtern, bleiben die Optionen begrenzt. Für umfassendere Anpassungen benötigen Sie oft die Unterstützung von Webdesignern und Entwicklern, was zusätzliche Kosten und Zeit in Anspruch nehmen kann.

2. Skalierbarkeit

Die Skalierbarkeit Ihrer Website ist im Zuge des Unternehmenswachstums unvermeidlich. Neue Funktionen und visuelle Elemente müssen integriert, und kontinuierliche Tests für die Conversion-Optimierung durchgeführt werden. Die laufenden Tests zur Conversion-Rate-Optimierung (CRO) zeigen die Bedeutung einer dynamischen Anpassung der Designelemente auf, um den ständig wechselnden Anforderungen gerecht zu werden.

Maßgeschneidertes Webdesign:

  • Erweiterbarkeit nach Bedarf
  • Flexibilität in der Design-Modifikation
  • Hinzufügen neuer Funktionen
  • Stetige Optimierungen parallel zum Unternehmensfortschritt

Website-Themes:

  • Eingeschränkte Erweiterbarkeit
  • Basis-Modifikationen machbar
  • Umfangreichere Modifikationen benötigen oft Expertenhilfe
  • Eventuelle Notwendigkeit der Inanspruchnahme von Design- und Entwicklungsressourcen

Im Kontext des Unternehmenswachstums erweist sich ein maßgeschneidertes Webdesign als ausgezeichnete Wahl, da es hohe Skalierbarkeit ermöglicht. Sie haben die Freiheit, das Design nach Bedarf anzupassen, zusätzliche Funktionen zu integrieren und im Einklang mit dem Wachstum Ihres Unternehmens kontinuierliche Verbesserungen vorzunehmen. Selbst wenn die Conversion-Optimierung zu Beginn nicht im Fokus steht, gewinnt sie mit der Zeit an Bedeutung. Die Fähigkeit, verschiedene Designelemente zu optimieren und anzupassen, unterstreicht den Wert des individuellen Webdesigns.

Website-Themes bieten zwar eine anfängliche Einfachheit, stoßen aber bei der Skalierung oft an ihre Grenzen, da ihre Anpassungsmöglichkeiten begrenzt sind. Einfache Anpassungen können zwar leicht vorgenommen werden, jedoch erfordern umfassendere Änderungen meist die Unterstützung von Webdesignern und Entwicklern. Im Gegensatz dazu bietet ein maßgeschneidertes Design den Vorteil, dass Ihre Webdesigner und Entwickler bereits mit der Struktur und den Besonderheiten Ihrer Website vertraut sind, was eine effiziente und schnelle Anpassung ermöglicht.

3. Usability

Die Benutzerfreundlichkeit (Usability) ist ein wesentlicher Faktor bei der Auswahl zwischen einem individuellen Webdesign und Website-Vorlagen, sowohl in Bezug auf die Einrichtung als auch die tägliche Verwaltung.

Individuelles Webdesign:

  • Fachgerechte Einrichtung erforderlich
  • Nach Aktivierung anpassbare Verwaltungsoberfläche
  • Backend-Anpassung für eine intuitivere und effizientere Verwaltung

Website-Vorlagen:

  • Einfache Installation und Aktivierung
  • Begrenzte Anpassungsmöglichkeiten bei der Verwaltung
  • Standardisierte CMS-Dashboards erleichtern die Verwaltung

Ein individuelles Webdesign erfordert eine initiale technische Einrichtung durch Fachleute, bietet aber nach der Aktivierung eine robuste und flexible Verwaltungsoberfläche. Im Gegensatz dazu sind Website-Vorlagen leichter zu installieren und zu aktivieren, können aber in der täglichen Verwaltung weniger flexibel sein.

Die Verwaltung wird durch Content-Management-Systeme (CMS) wie WordPress, das einen erheblichen Marktanteil unter den CMS-Websites hat, erleichtert. Ein individuelles Design bietet jedoch die Möglichkeit, das Backend nach den spezifischen Bedürfnissen Ihres Unternehmens zu gestalten, was langfristig eine intuitivere und effizientere Verwaltung ermöglicht.

Marktanteile von CMS

4. Einzigartigkeit

Ein einzigartiges Webdesign ist entscheidend, um sich abzuheben, das Markenimage zu stärken und Glaubwürdigkeit zu vermitteln.

Individuelles Webdesign, von Grund auf nach Ihren Anforderungen erstellt, garantiert Einzigartigkeit und ermöglicht kontinuierliche Anpassungen, um die Exklusivität zu erhalten. Dies ist eine Dienstleistung, die eine spezialisierte Webdesign Agentur bestens bieten kann.

Im Gegensatz dazu bieten Website-Vorlagen und Website-Builder trotz Anpassungsmöglichkeiten eine identische Struktur und Funktionen, was die Differenzierung erschwert. Beispielsweise sind Bestseller-Themes auf ThemeForest weit verbreitet, wodurch die Einzigartigkeit verloren geht.

Fazit: Für eine einzigartige Website ist individuelles Webdesign durch eine professionelle Webdesign Agentur die bevorzugte Wahl.

webdesign-agentur-themes

5. Wartung

Webseitenpflege ist essentiell und umfasst Anpassungen sowie Sicherheitschecks, um die Funktionalität zu gewährleisten. Dies beinhaltet technische Aufgaben wie CSS- und HTML-Korrektur, Bildoptimierung etc., wie im Beispiel von Google PageSpeed Insights dargestellt.

Google PageSpeed Optimierungen

Bei individuellem Webdesign ist die Wartung einfacher, da der Designer vollen Code-Zugriff hat, was die Umsetzung von Optimierungsempfehlungen erleichtert. Im Gegensatz dazu können bei Website-Themes nach offiziellen Updates des Entwicklers vorgenommene Änderungen überschrieben werden, was wiederholte Wartungsaufgaben erforderlich macht.

Fazit: Individuelle Webdesigns sind in der Wartung flexibler und einfacher als Website-Themes, und fördern eine effiziente Optimierung.

6. Livegang

Die Entscheidung zwischen einem maßgeschneiderten Webdesign und einem Website-Theme beeinflusst maßgeblich die Dauer bis zum Livegang Ihrer Website. Beide Ansätze haben ihre eigenen Vor- und Nachteile in Bezug auf den Zeitrahmen.

Ein maßgeschneidertes Webdesign erfordert:

  • Ideenfindung: Die Konzeption und Planung des Designs nach Ihren spezifischen Anforderungen.
  • Entwurf und Überarbeitungen: Die Erstellung von Entwürfen und Durchführung notwendiger Überarbeitungen bis zur finalen Version.
  • Webentwicklung: Die technische Umsetzung des Designs, das Codieren und Testen der Website vor dem Livegang.

Dieser umfassende Prozess kann mehrere Monate in Anspruch nehmen, was maßgeschneiderte Webdesigns weniger geeignet für Projekte mit engen Zeitvorgaben macht.

Website-Themes hingegen bieten:

  • Sofortiger Zugang: Schneller Zugriff auf die Dateien nach dem Erwerb.
  • Schnelle Anpassung: Geringer Anpassungsaufwand an Ihre Markenfarben, Schriftarten und Logos.
  • Schneller Livegang: Die Möglichkeit, die Website nach kurzer Anpassung hochzuladen und zu aktivieren.

Die minimale Zeit bis zur Markteinführung mit einem Website-Theme ist ideal für zeitkritische Projekte, da sie sofort verfügbar und einsatzbereit sind.

Fazit: Website-Themes sind die geeignete Wahl für eine schnelle Markteinführung, während maßgeschneiderte Webdesigns trotz längerer Vorbereitungszeit eine individuellere und professionellere Präsentation ermöglichen.

7. Kosten

Die Kosten unterscheiden sich deutlich zwischen einem maßgeschneiderten Webdesign und einer Website-Vorlage.

Maßgeschneiderte Websites:

  • Variable Kosten: Abhängig von Website-Typ, visuellen/funktionalen Elementen und deren Komplexität.
  • Individualität: Design von Grund auf nach Ihren Anforderungen, daher höhere Kosten.

Website-Themes:

  • Kostengünstig: Viele sind kostenlos oder nutzen Freemium-Modelle.
  • Premium-Themes: Durchschnittlich unter 100 US-Dollar für eine lebenslange Lizenz, einmalige Zahlung.

Website-Themes sind bei Bloggern und kleinen Unternehmen mit Budgetbeschränkungen beliebt, ermöglichen eine schnelle und kostengünstige Website-Erstellung.

Fazit: Website-Themes sind preiswert und oft kostenfrei, während maßgeschneiderte Webdesigns individuell bepreist und in der Regel teurer sind.

Wann eine Website-Vorlage Sinn macht
Hier ist eine Checkliste, die Ihnen bei der Entscheidung helfen kann, ob die Verwendung eines Website-Templates für Ihr Vorhaben ausreichend ist:
Persönliche Nutzung, kleines Geschäft, Blog, Affiliate-Marketing.
Geringe Notwendigkeit für Einzigartigkeit.
Begrenztes Budget, Interesse an günstigen Optionen.
Geringe Bedeutung des Markenimages.
Schnelle Bereitstellung gewünscht.
Kein Bedarf an Wartung und Support.
Präferenz für Selbstverwaltung von Website und Updates.
Wann eine individuelle Webdesign-Lösung die richtige Wahl ist
Hier ist eine Checkliste, die Ihnen dabei hilft zu ermitteln, wann maßgeschneidertes Webdesign die ideale Entscheidung für Ihr Unternehmen darstellt:
Etabliertes Unternehmen mit gutem Ruf.
Fokus auf herausragendes Design, um sich von Konkurrenz abzuheben.
Erwartetes zukünftiges Wachstum des Unternehmens.
Hohe Priorität für Markenimage, Glaubwürdigkeit und Reputation.
Bedarf an einzigartigem Webdesign für die Alleinstellung.
Keine Eile bei der Markteinführung, Bereitschaft für sorgfältige Designarbeit.
Budget für Website-Gestaltung vorhanden, Bereitschaft zur Investition.

Wie Sie die Perfekten Webdesign-Dienstleistungen finden

Wenn Sie sich für eine individuelle Website-Gestaltung entschieden haben, ist die Suche nach zuverlässigen Webdesign-Services eine anspruchsvolle Aufgabe.

Hier ist ein 5-Schritte-Prozess, um die besten Webdesign-Dienstleistungen für Ihr Unternehmen zu finden:

1. Ziele definieren

Der erste Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Website-Gestaltung besteht darin, klare Ziele und Erwartungen zu definieren. Mit festgelegten Webdesign-Zielen und klar formulierten Erwartungen an die Agentur positionieren Sie sich günstig, um realistischere Angebote von Dienstleistern zu erhalten. Sie haben die Möglichkeit, sich an eine Webdesign-Agentur zu wenden und eine Preisangabe für das Website-Design zu erfragen. Alternativ können Sie auch eine detaillierte Aufgabenliste samt Fristen (möglicherweise in Form eines Gantt-Diagramms) anfertigen und die Agentur um Unterstützung bitten.

Falls die zweite Option ansprechender erscheint, ist die Erstellung eines SMART-Ziels für Ihr Website-Design-Projekt erforderlich. Ein SMART-Ziel zeichnet sich durch seine Spezifität, Messbarkeit, Erreichbarkeit, Realistizität und Zeitgebundenheit aus.

Ein Beispiel für ein SMART-Ziel im Bereich Website-Design könnte lauten: Fertigstellung eines einzigartigen Website-Designs innerhalb von 50 Tagen. Dieses SMART-Ziel ist spezifisch, messbar, erreichbar, relevant hinsichtlich Ihrer Geschäftswerte und zeitlich festgelegt (Erreichung innerhalb von 50 Tagen). Sie können Ihrem Ziel zusätzliche Variablen hinzufügen, beispielsweise eine Website-Ladezeit von unter einer Sekunde oder ein einzigartiges Website-Design ohne JavaScript.

Die Festlegung solcher Zielsetzungen bringt zwei wesentliche Vorteile mit sich:

  1. Sie können realistische Erwartungen an die Webdesign Agentur stellen. Je präziser Ihre Anforderungen formuliert sind, desto leichter fällt es der Agentur, diesen gerecht zu werden.
  2. Die von Ihnen festgelegten Ziele ermöglichen eine einfache Messung des Projektfortschritts.

Ein häufiger Fehler von Unternehmen liegt in der Unklarheit über das Hauptziel und den eigentlichen Zweck des Projekts. Es ist essenziell, genau zu definieren, was Sie benötigen und warum Sie es benötigen.

2. Budget festlegen

Ein wesentlicher Vorteil der Festlegung eines SMART-Ziels für Ihr Webdesignprojekt besteht darin, dass es die Erstellung eines realistischen Budgets erheblich erleichtert.

Die Ausgaben für Webdesign variieren stark, je nachdem, welche Art von Website Sie benötigen. Mit klaren Anforderungen wird es für Ihr internes Team leichter, ein Budget zuzuweisen. Auch für den Webdesign-Dienstleister wird es dadurch einfacher, einen präzisen Preis samt detaillierter Aufschlüsselung zu nennen.

Wenn Sie sich an eine Webdesign-Agentur wenden, um ein Angebot einzuholen, und Ihre Anforderungen sind unklar oder fehlen ganz, wird die Preisfindung schwierig, da die Agenturen ohne konkrete Informationen keine genaue Summe nennen können. Sollten sich im Laufe des Projekts Ihre Anforderungen ändern, hat dies unweigerlich Auswirkungen auf den endgültigen Preis.

Durch das Festlegen eines Budgets für Ihr Webdesignprojekt (das innerhalb Ihrer finanziellen Möglichkeiten liegt), schützen Sie sich vor Problemen, vermeiden zeitraubende Verhandlungen und unnötige Verzögerungen.

Was ist nun ein realistisches Budget für ein individuelles Website-Design?

Das ist relativ.

Sie können €500, €5,000 oder €50,000+ als Budget festlegen. Die Summe hängt von verschiedenen Faktoren ab: der Komplexität des Website-Designs, dem vorgegebenen Zeitrahmen und der Art der Agentur und der Webdesigner, die Ihr Interesse geweckt haben.

3. Angebote einholen

Die Budgetfestlegung ist ein wichtiger Schritt, der nicht exakt die Kosten Ihrer Website definiert, hilft jedoch dabei, gezielt Webdesign-Agenturen auszuwählen und gibt Ihnen einen besseren Überblick über die Preise, den Kundenservice, die Wartung und mögliche Zusatzfunktionen.

Hier einige effektive Schritte und Methoden, um Angebote von Webdesign-Agenturen einzuholen:

  1. Erstellen Sie eine Liste der Top 10-20 Agenturen inklusive Kontaktdaten und Portfolios.
  2. Wählen Sie spezialisierte Agenturen aus, die sich auf Website-Design und -Entwicklung konzentrieren.
  3. Die Agentur sollte nachweisbare Erfahrung im Bereich des maßgeschneiderten Webdesigns haben und Kompetenz im Umgang mit modernsten Webdesign-Tools zeigen.
  4. Kontaktieren Sie alle Agenturen auf Ihrer Liste mit präzisen Anforderungen und Ihrem Budget.
  5. Notieren Sie die Preise und Pakete der Agenturen, falls angegeben, in Ihrer Liste.
  6. Tragen Sie die erhaltenen Angebote und Details in Ihre Liste ein.

Der Umgang mit Leads und der Verkaufszyklus von Agenturen ist oft nicht linear, sodass Sie möglicherweise nicht sofort Angebote von allen Agenturen erhalten. Einige könnten Sie anrufen, um Ihr Projekt zu besprechen, während andere Ihnen vielleicht einen Fragebogen zur Ausfüllung zusenden.

Dieser Prozess ist zeitintensiv. Beginnen Sie daher frühzeitig, idealerweise direkt nach der Festlegung Ihrer Webdesign-Ziele.

4. Angebote bewerten

Nach Erhalt der Angebote ist es nun an der Zeit, die Webdesign-Agenturen zu bewerten. Hierfür sollten Sie Bewertungskriterien festlegen, die beispielsweise folgende Aspekte umfassen könnten:

  • Geschäftswert-Relevanz
  • Standort der Agentur
  • Authentizität und Glaubwürdigkeit
  • Portfolio, Fallstudien und Kundenbewertungen
  • Auszeichnungen und Zertifizierungen
  • Preisstruktur und Kosten
  • Angebotene Dienstleistungen (wie Kundensupport, Website-Wartung, dedizierter Designer, Account-Manager etc.)
  • Bearbeitungszeit.

Sie können zusätzliche Bewertungsfaktoren hinzufügen, die auf Ihren speziellen Bedürfnissen basieren, wie relevante Fähigkeiten, Webdesign-Kompetenz, sprachspezifische Expertise und so weiter.

Nutzen Sie eine Bewertungsmethode und bewerten Sie jede Agentur in allen genannten Kriterien. Summieren Sie die Punktzahlen, um eine Gesamtbewertung zu erhalten, die es Ihnen ermöglicht, die Agenturen miteinander zu vergleichen.

Zusätzlich gibt es andere Aspekte, die während der Kommunikation mit verschiedenen Agenturen beachtet werden sollten und die einen Einblick in die Professionalität der Agentur geben:

  • Reaktionszeit: Wie schnell wurden Ihre E-Mails beantwortet? Wie lange dauerte es, ein vollständiges Angebot zu erhalten? Eine späte Antwort könnte ein Indikator für potenzielle Verzögerungen in Ihrem Projekt sein.
  • Social-Media-Profile: Überprüfen Sie die Aktivität auf den Social-Media-Konten der Agenturen sowie Kundenbewertungen und -beschwerden.
  • Telefonischer Kontakt: Rufen Sie die Agentur an, falls eine Telefonnummer verfügbar ist, und stellen Sie einige Fragen, um einen Eindruck von der Professionalität und Authentizität zu bekommen.
  • Externe Kundenbewertungen: Statt Bewertungen auf der offiziellen Website zu lesen, suchen Sie nach Bewertungen auf Plattformen wie Google Maps.

Mit diesen Techniken können Sie die Auswahl eingrenzen und sich vor einer Zusammenarbeit mit einer weniger renommierten Agentur schützen.

5. Die richtige Agentur auswählen

Die Entscheidung für eine passende Webdesign-Agentur ist nun greifbar nahe.

Mit einer Liste bewerteter Agenturen in Ihrer Hand, gilt es nun, die drei Agenturen mit den besten Bewertungen genauer unter die Lupe zu nehmen und jene herauszufiltern, deren Werte am besten mit denen Ihres Unternehmens harmonieren. Falls eine Agentur herausragende Bewertungen hat, könnte die Entscheidung leicht fallen.

Das ist jedoch eher die Ausnahme.

Bewertungen sind subjektiv, daher ist es ratsam, nicht vorschnell die Agentur mit der höchsten Bewertung zu wählen. Eine detaillierte Betrachtung der Top drei Agenturen auf Ihrer Liste ist hier angebracht. Ziehen Sie eine Diskussionsrunde mit relevanten Teammitgliedern und Stakeholdern in Betracht, um eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen.

Die ausgewählte Webdesign-Agentur sollte Ihre Unternehmensphilosophie und Werte teilen. Dies ist wichtig, um späteren Konflikten vorzubeugen.

Sobald die Entscheidung gefallen ist, sollte alles schriftlich mit der gewählten Agentur festgelegt werden, um unmittelbar mit der Projektarbeit beginnen zu können. Ein formeller Vertrag mit allen vereinbarten Bedingungen ist hierbei unerlässlich, um Missverständnisse zu vermeiden und mündliche Abmachungen sollten vermieden werden.

Erlangen Sie einen klaren Überblick und fordern Sie ganz unkompliziert Ihr persönliches Angebot von uns an.

Lassen Sie
uns gemeinsam
durchstarten
Entfalten Sie Ihr digitales Potenzial!
Unser kreatives Kollektiv aus Designern und Entwicklern liebt es, einzigartige Web-Erlebnisse zu schaffen, die Ihre Markenidentität lebendig werden lassen.
Nehmen Sie Kontakt auf!

Häufig gestellte Fragen zu indidivuellem Webdesign

Kann ich meine Website selbst gestalten?

Ja, das können Sie, wenn Sie ein Webdesigner sind.

Aber Sie werden eine entwickelte Website benötigen, um sie gemäß Ihren Anforderungen zu gestalten. Die Website-Entwicklung ist der erste Schritt einer Website, bei dem sie von einem Entwickler in PHP (oder einer anderen Sprache) programmiert wird. Sie können sie gestalten, sobald sie ihre Grundlage kodiert und entwickelt hat.

Daher müssen Sie entweder mit einem Entwickler zusammenarbeiten oder eine entwickelte Website auswählen und sie selbst gestalten.

Ist es besser, WordPress oder HTML für Webdesign zu verwenden?

HTML eignet sich für kleine und statische Webseiten, die keine regelmäßigen Updates erfordern, wie z. B. eine Landing Page. Es verbessert die Ladezeit der Website erheblich, bietet jedoch nur minimale Flexibilität.

WordPress ist besser für professionelle Unternehmens-Websites und Blogs geeignet, die regelmäßige Updates in Form von neuen Seiten, Inhalten und Designelementen erfordern. Eine WordPress-Website kann für eine schnellere Ladezeit optimiert werden und genauso schnell laden wie eine eigenständige HTML-Website.

Sind individuell gestaltete Websites besser für SEO?

Das Design der Website selbst ist kein Ranking-Faktor für Suchmaschinen, aber die Benutzererfahrung (UX) ist es. Mit einer individuellen Webdesign-Lösung haben Sie jedoch eine bessere Kontrolle über die Gestaltung der Benutzererfahrung, wodurch Sie einen leichten Vorteil erhalten.

Der entscheidende Faktor, der direkt mit SEO zusammenhängt, ist die Ladezeit der Website. Je schneller Ihre Website lädt, desto besser. Da Sie die Ladezeit Ihrer Website leicht mit einer individuellen Website verwalten und kontrollieren können, ist dies besser für SEO.

Sollte ich WordPress verwenden oder meine eigene Website erstellen?

WordPress ist ein Content-Management-System (CMS), und Sie benötigen es für alle Arten von Websites, um den Inhalt zu verwalten. Selbst wenn Sie Ihre eigene Website erstellen, werden Sie immer noch ein CMS benötigen, um sie zu verwalten. Sie können WordPress für Ihr Webdesign verwenden oder ein beliebiges anderes CMS nutzen, oder sogar Ihr eigenes benutzerdefiniertes CMS erstellen, um Ihre Website zu verwalten.

Da WordPress Open Source ist und ziemlich flexibel, bevorzugen Unternehmen die Verwendung für ihre individuell gestalteten Websites.

Weitere Leistungen

E-Mail-Marketing
Entwicklung von E-Mail-Marketingstrategien zur Steigerung des ROI.
Mehr erfahren
Content-Erstellung
Erstellung von professionellen, hochwertigen Inhalten für Ihre Website.
Mehr erfahren
SEA
Förderung Ihrer Website durch bezahlte Werbestrategien in Suchmaschinen, um die Sichtbarkeit und den Traffic zu erhöhen.
Mehr erfahren
Komplexe Webentwicklung
Umsetzung von komplexen Webprojekten, die über die Möglichkeiten standardisierter Themes hinausgehen.
Mehr erfahren
WordPress Webdesign
Entwicklung von WordPress-Websites, die sich in der digitalen Welt behaupten können.
Mehr erfahren
SEO
Dienstleistungen zur Verbesserung Ihrer Online-Sichtbarkeit durch SEO.
Mehr erfahren
lead.online Logo Weiß
Ihr Partner für professionelle Webentwicklungen und effizientes Online-Marketing.
arrow-right